Freitag, 18. August 2017
DAS NEUE ALPENADRIA

RHÔNE-ALPES MAGAZIN

Stil und (Lebens-)Kunst am Luganer See

alt

Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckte der europäische Adel Luganos eleganten Stadtteil Castagnola am Ufer des Luganer Sees als exklusives Feriendomizil. Da verwundert es nicht, dass eine vornehme Villa in diesem „Quartiere“ mit schönster See-Lage zum begehrten Urlaubsdomizil avancierte. Heute präsentiert sich das Grand Hotel Villa Castagnola als 5-Sterne-Resort der Luxusklasse. Ruhig und diskret liegt es da, inmitten eines weitläufigen Parks mit Skulpturen zeitgenössischer Künstler, prachtvollem Ausblick auf den See und den Berg San Salvatore.

alt

Kochkunst und bildende Kunst auf höchstem Niveau treffen im Restaurant Galerie Arté al Lago aufeinander, dem Reich von Sternekoch Frank Oerthle, der mit seinem Team höchste Tessiner Gaumenkunst mit mediterranem Einschlag zelebriert. Seit zehn Jahren werden im Arté auch Kunstausstellungen präsentiert. Im März 2016 wurde mit dem „La Rucola – Fresh & Easy Dining“ ein weiteres Restaurant eröffnet, das leichtes Essen mit frischen Produkten in raffinierten Arrangements anbietet.

Noch mehr Kunst und Kultur

Für Kunst- und Kulturliebhaber bietet Lugano seit dem Herbst 2015 ein neues Highlight: Das Kulturzentrum LAC Lugano Arte e Cultura, das mit zahlreichen Ausstellungen, Veranstaltungen, Konzerten, Theater- und Tanzaufführungen auf Weltstadt-Niveau aufwartet. Ein Grund mehr an den Luganer See zu reisen, um sich ganz der Symbiose von KKK – Kunst, Kultur, Kulinarik hinzugeben.

Weitere Informationen gibt es hier

 


Stil und (Lebens-)Kunst am Luganer See - In den VZ Netzwerken zeigen
0
Stil und (Lebens-)Kunst am Luganer See - Ihren XING-Kontakten zeigen
1
Stil und (Lebens-)Kunst am Luganer See - Bei Wer kennt wen teilen
0





 

ALPENADRIA NEWS gratis abonnieren? Bitte hier E-Mail angeben:

PARTNERSEITEN

Informationen und News zu Top-Reisezielen finden Sie auch in folgenden Portalen: