Montag, 22. Mai 2017
DAS NEUE ALPENADRIA

RHÔNE-ALPES MAGAZIN

Reisen mit Winterreifen

alt

Anfang September hat sich der Sommer offiziell verabschiedet, nicht nur meteorologisch hat der Herbst Einzug gehalten. Damit muss man sich allmählich wieder auf die kühle Jahreszeit einrichten. Wer plant, sich im Winter mit dem Auto auf den Weg in verschneite Bergregionen zu machen, sollte daher dem Thema Winterreifen einen hohen Stellenwert beimessen. Dabei geht es unter anderem um die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen.


Unterschiedliche Pflichten in den Alpen


In den Alpenländern gelten zum Teil sehr unterschiedliche Ausrüstungspflichten in Bezug auf die Bereifung der Autos. Österreich hat zum Beispiel keine generelle Winterreifenpflicht den Wintermonaten, aber bei schneebedeckten Fahrbahnen müssen die Reifen mindestens eine Profiltiefe von 4 mm aufweisen.

alt

In Italien ist es hingegen auf vielen Straßen Pflicht, mit Winterreifen zu fahren. Aufgrund der uneinheitlichen Regelungen sollte noch vor Reisebeginn geklärt werden, welche Gesetze in der entsprechenden Urlaubsregion zu berücksichtigen sind. 
Grundsätzlich ist es ratsam, den Wechsel auf Winterreifen möglichst frühzeitig zu realisieren, um von einem erhöhten Maß an Sicherheit profitieren zu können. Das Gummi von Sommerreifen verhärtet sich bereits bei einer Außentemperatur von knapp über 0 Grad, was die Wichtigkeit dieser Vorgehensweise zusätzlich verdeutlicht. Beim Befahren enger und schneebedeckter Gebirgsstraßen sorgen Winterreifen für den notwendigen Grip. Der hohe Anteil an weichem Naturkautschuk geht dementsprechend mit einer spürbar besseren Traktion einher. 


Tipps für den Reifenwechsel 

Falls bereits gebrauchte Winterreifen zum Einsatz kommen sollen, muss in jedem Fall die Profiltiefe kontrolliert werden, um mit einem sicheren Gefühl in den Urlaub starten zu können. Zu diesem Zweck können spezielle Profiltiefenmesser aus dem Autofachhandel verwendet werden. Um eine gleichmäßige Abnutzung sicherzustellen ist es ergänzend ratsam, die Positionierung der Winterreifen jedes Jahr zu wechseln. Wer den Reifenwechsel nicht selbst durchführen will oder möchte, kann alternativ einen externen Dienstleister beauftragen. Dazu stehen beispielsweise freie Werkstätten und Autohäuser zur Auswahl. Der Online-Dienstleister Tirendo liefert Winterreifen auch direkt in eine Wunschwerkstatt, wo die Reifen montiert werden können.


Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass Winterreifen das Unfallrisiko während Urlaubsreisen in den kalten Herbst- und Wintermonaten minimieren. Dank der umfassenden Auswahl finden sich dabei für jeden Autofahrer passende Ausführungen. Bei regelmäßigen Fahrten in Skigebiete sind die Fahreigenschaften bei Eis und Schnee die wichtigsten Merkmale. Des Weiteren kann eine professionelle Beratung vom Fachhändler bei der individuellen Reifenwahl sinnvoll sein. 


Reisen mit Winterreifen  - In den VZ Netzwerken zeigen
0
Reisen mit Winterreifen  - Ihren XING-Kontakten zeigen
5
Reisen mit Winterreifen  - Bei Wer kennt wen teilen
5





 

ALPENADRIA NEWS gratis abonnieren? Bitte hier E-Mail angeben:

PARTNERSEITEN

Informationen und News zu Top-Reisezielen finden Sie auch in folgenden Portalen: