Samstag, 25. November 2017
DAS NEUE ALPENADRIA

RHÔNE-ALPES MAGAZIN

Balkantage in München E-Mail

Das Thema der diesjährigen Münchener Balkantage heißt „Der Balkan im Dialog“. Wer sich mit dieser spannenden Materie auseinandersetzen möchte, muss sich sputen: Die Veranstaltung, die bereits im dritten Jahr stattfindet, beginnt bereits morgen (Freitag, 13. November 2009) und läuft bis einschließlich Sonntag, 15. November 2009. 


Das Ziel der Veranstalter: Die Veränderungen in den Ländern Südosteuropa, vor allem angesichts der aktuellen politischen Ereignisse, sollen in das  Bewusstsein der deutschen Bevölkerung gerückt werden sollen. Daneben geht es auch um die Thematik Begegnung der Religionen. Diese Problematik wird im wissenschaftlichen Teil der Münchner Balkantage 2009 aufgegriffen. Im Vordergrund dieser Veranstaltungen stehen die interreligiösen Beziehungen verschiedener religiöser Gemeinschaften Südosteuropas: christlich-orthodoxe Griechen, Serben, Bulgaren und Rumänen, katholische Kroaten, Slowenen und Ungarn sowie islamische Bosnier und Albaner. 



Dabei wird aber auch ein Blick auf die bayerische Landeshauptstadt geworfen. Denn München hat sich innerhalb kurzer Zeit von einer religiös christlich-katholisch geprägten Stadt zu einem Raum unterschiedlicher Religionen und religiöser Gruppierungen gewandelt. 

Aber nicht nur die Ebene der Wissenschaft oder Politik sind vertreten, sondern auch zahlreichen kulturellen Veranstaltungen – und zwar nicht nur mit den allseits bekannten Folkloretönen werden geboten. Im Bereich Film kann man außerdem bestaunen, wie gut Kinofilme sein können, die sich mit dem Balkan auseinandersetzten. Eine interessante Ergänzung ist auch der "Marktplatz", ein Balkan-Basar, bei dem sich verschiedene Vereine und Aussteller präsentieren.

Damit begegnen sich bei den Münchner Balkantagen bereits zum dritten Male Wissenschaft und Kultur. Dies geschieht durch die Zusammenarbeit zweier unterschiedlicher, aber sich ergänzender Institutionen, dem Regensburger Südost-Institut als Einrichtung der wissenschaftlichen Erforschung Südosteuropas und dem humanitären Verein "Hilfe von Mensch zu Mensch“ als Organisation für Flüchtlinge und Migranten in München. Getreu der frühen Erkenntnis von Johann Wolfgang von Goethe: „Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen.“

Vormerken sollten sich Interessierte zudem den 13. Dezember 2009: Ab 19 Uhr findet in der Muffathalle der "Große Balkan-Konzertabend" statt. Zum Vorverkaufspreis von 15,00 Euro kann man bereits Karten reservieren. Der musikalische Abend wird unter anderem von Vlada Divljan und Nina Vlaovic gestaltet. Höhepunkt dürfte der Auftritt von "Trovaci" werden. Die Band hat mit Folklore nichts gemein, sie haben sich dem Balkan-Ska-Raggae-Punk verschrieben.

Mehr Informationen gibt es im Internet.


Balkantage in München - In den VZ Netzwerken zeigen
6
Balkantage in München - Ihren XING-Kontakten zeigen
24
Balkantage in München - Bei Wer kennt wen teilen
25





 

ALPENADRIA NEWS gratis abonnieren? Bitte hier E-Mail angeben:

PARTNERSEITEN

Informationen und News zu Top-Reisezielen finden Sie auch in folgenden Portalen: